Apfeltiramisu

Am Wochenende machte ich ein leckeres Apfeltiramisu und heute möchte ich euch das Rezept dazu verraten.

Man benötigt dazu folgende Zutaten:
ca. 1 kg Äpfel
Zimt
250 g Mascarpone
250 g Schlagobers
etwas Rohrzucker
1 Pkg. Biskotten
Apfelsaft

Zuerst kochte ich Apfelmus. Dann vermischte ich die Mascarpone mit dem steif geschlagenen Schlagobers und etwas Rohrzucker. Anschließend ging es schon zum Schichten. Dafür nahm ich eine große Auflaufform. In diese gab ich schichtweise (in Apfelsaft kurz aufgeweichte) Biskotten, Apfelmus und Mascarpone-Obers-Creme. Die letzte Schicht sollte Mascarpone-Obers-Creme sein, die abschließend mit etwas Zimt bestreut wird. Und fertig!

Das Rezept ist wirklich sehr einfach und es geht auch sehr schnell. Bestens geeignet also für Leute wie mich, die wenig Geduld haben, aber Süßes lieben! =)

Der Frühling ist da …

Was kann man Samstagvormittag Besseres machen als die Wohnung frühlingshaft zu dekorieren und der Vorfreude auf Ostern schon Einzug gewähren zu lassen!
Manche denken bestimmt „also für Ostern ist es doch noch ein wenig zu früh“. Finde ich aber nicht, ich würde es schade finden, wenn das Osterbäumchen nur für eine Woche die Wohnung schmücken würde. Auf meinem Osterbäumchen hängen nämlich so viele schöne Sachen, die ich teilweise schon seit meiner Kindheit habe oder seit dieser gesammelt habe und mit jedem Stück hängt auch eine kleine Erinnerung an dem Osterbäumchen. Und jedes Jahr kommen weitere schöne Osterdinge und Erinnerungen dazu …

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Vorfrühlingswochenende! 

Buchbinden

Heute möchte ich euch noch ein Endprodukt des 5. Semesters zeigen, nämlich ein selbstgebundenes Buch. 
Dafür wurden lose Blätter mittels Fadenbindung zusammengenäht, bevor sie auf die gleiche Länge geschnitten wurden. 
Mit einem Karton wurde der Buchumschlag samt Buchrücken vorbereitet und mit meinem Musikplakat vom ersten Semester sowie am Buchrücken mit Leinen beklebt. 
Am Buchrücken wurde das Buch dann noch mit Folienprägung personalisiert. 
Am Buchkern wurde ein Kapitalband und ein Lesezeichen angeleimt, bevor er mittels Vorsatzpapier am Buchumschlag angeklebt wurde. 
Klingt eigentlich alles ziemlich einfach, war aber dennoch ein langwieriger und gar nicht einfacher Prozess. Die Erfahrung ein eigenes Buch selbst zu binden war trotzdem sehr interessant und ich hoffe, dass es nicht mein letztes selbstgebundenes Buch sein wird.