Mariazell und die Tudadorfer Wullfohrer

Vor einigen Wochen bewältigten die fleißigen Tudadorfer Wullfohrer  (Tudersdorfer Wallfahrer) den weiten Weg von Tudersdorf nach Mariazell zu Fuß.
Gut organisiert begaben sie sich aus verschiedensten Gründen auf diese Wallfahrt. Verfolgen konnte man die Wallfahrer auf ihrem Weg auch über Facebook.

Die Tudadorfer Wullfohrer hatten ein eigenes selbstgemachtes Kreuz und auch eigene Shirts. Die Illustration für diese Shirts habe ich gezeichnet und die möchte ich euch heute zeigen …

Als Dankeschön für die Illustration bekam ich auch ein Wallfahrershirt, das ich bei der Begrüßung der Wallfahrer in Tudersdorf trug. 
Alle Daheimgebliebenen wurden mit „an schein Gruaß aus Mariazöll“ begrüßt und bekamen auch ein kleines Geschenk aus Mariazell über das ich mich sehr freute. 

Die Tudadorfer Wullfohrer

Meine lieben Wullfohrer und ich =) 
,

Klopapierrollenpuppen

Upcycling ist eine gute Sache, finde ich. Und aus Abfall oder Dingen, die man eigentlich wegwerfen möchte, kann man immer noch schöne Dinge machen. Zum Beispiel kann man aus leeren Klopapierrollen kleine Püppchen basteln. 
Und wie solche Puppen aussehen können, möchte ich euch heute zeigen …
Entstanden ist die Idee eigentlich nachdem ich die Aufgabe bekam, einen Beitrag für eine Hochzeitszeitung zu gestalten. Ich dachte, Sprüche, Zeichnungen und Fotos gibt es ohnehin zu Genüge, warum nicht ein kleines DIY-Projekt in die Hochzeitszeitung geben. 
So gestaltete ich eine Seite mit einem gezeichneten Brautpaar, das man ausschneiden kann und einfach auf Klopapierrollen kleben kann.
Und so sieht die Hochzeitsversion der Klopapierpuppen aus …